FAQ

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Fragen zu unseren Zielgruppen
Mit welchen Fragestellungen können sich Studierende an das Mentoring Modell wenden?
Das Mentoring steht Ihnen bei allen Fragen rund um Ihr Studium mit Rat und Tat zur Seite. Dabei können nicht nur studienbezogene Fragen geklärt werden. Auch bei persönlichen, privaten oder sozialen Problemen, Studienfinanzierung und vielem mehr kann das Mentoring helfen oder die richtige RWTH-interne oder -externe Beratungsstelle für Sie finden.

Dürfen sich Studierende auch an das Mentoring wenden, wenn sie nicht zu den Hauptzielgruppen gehören?
Ja, denn das Mentoring steht allen interessierten Studierenden der RWTH offen.

Ich studiere an der International Academy, kann ich das Angebot auch nutzen?
Leider nein. Bitte informieren Sie sich auf der Website der International Academy über das Mentoren Programm.
Wie und bei wem kann ein Termin vereinbart werden?
Einen Termin für ein vertrauliches Beratungsgespräch können Sie ganz einfach per Telefon, Mail oder über das Terminvergabetool vereinbaren. Wählen Sie dazu in der Tabelle unten Ihre Fakultät oder Fachgruppe aus. Von dort aus werden Sie zu den Kontaktdaten der für Sie zuständigen MentorInnen weitergeleitet. In der Regel können Ihnen die MentorInnen schon einen Termin innerhalb der nächsten sieben Tage anbieten.

Dürfen Studierende, die bereits ein Mentoringgespräch geführt haben, einen weiteren Mentoringtermin vereinbaren?
Selbstverständlich, die Studierenden können so oft sie wollen und es benötigen an einem Beratungsgespräch teilnehmen.

Wo finden die Beratungsgespräche statt?
Die Beratungsgespräche finden in den jeweiligen Büros der Mentorinnen und Mentoren statt und können bei kürzeren Anliegen auch bei Bedarf telefonisch oder per E-Mail geführt werden. Die Anschriften sind auf der jeweils verlinkten Seite Ihrer Fakultät zu finden.

Für meinen Fachbereich gibt es keine Mentor*innen, was kann ich tun?
Wir bedauern sehr, dass es leider nicht in jedem Fachbereich Mentoring gibt. Bitte wenden Sie sich je nach Anliegen an Ihre Fachstudienberatung, Fachschaft oder andere vertrauensvolle Beratungsstellen der RWTH Aachen, wie z.B. der psychologischen Beratung, dem AStA, der zentralen Studienberatung oder dem Gleichstellungsbüro. Weitere Beratungsstellen finden Sie hier.
Kostet die Beratung Geld?
Nein, das Angebot ist für alle Studierenden vollkommen kostenlos.

Wie vertraulich werden die Daten der Studierenden behandelt? Welche Daten werden gespeichert?
Das AMM legt sehr großen Wert auf Datenschutz. Die Beratungsgespräche laufen komplett vertraulich ab. Um das Mentoring stetig zu verbessern, sind einige Informationen nötig. Diese werden jedoch vollständig anonymisiert von den Mentorinnen und Mentoren festgehalten und sind nicht auf den Mentee zurückzuführen. Von jedem Mentee werden allgemeine Daten wie Studiengang, Gesprächsinitiative und Zielgruppe erfasst. Nur mit Einverständniserklärung durch den Mentee werden auch weitere Informationen wie Geschlecht, Geburtsdatum, Semesterzahl und Beratungsbedarf gespeichert. Das hilft den Mentorinnen und Mentoren, die Mentees auch bei weiteren Gesprächen im Studienverlauf zu unterstützen. Die anonymisierten Daten werden auch dazu genutzt, um an die Fachschaften und Fakultäten eine Rückmeldung über die allgemeine Situation der Studierenden zu berichten. Auf Anfrage können die Studierenden ihre anonymisierten Daten jederzeit aus dem System löschen lassen.